Bauvorhaben und Naturschutz
Eine Checkliste
Start > Inhalt > 5. Gehölzpflanzungen > 5.4. Gestaltung von Waldrändern

5.4. Gestaltung von Waldrändern

 
5.4.1. Waldränder stufig mit eng ineinander verzahntem Waldmantel, Strauchgürtel und Kraut­saum aufbauen.
 
5.4.2. Auf einen unregelmäßigen, buchtigen Verlauf achten.
 
5.4.3. Die Standortvielfalt durch Kleinstrukturen wie Asthaufen oder Steinhaufen erhöhen.

=> naturtipps: Waldränder als artenreiche Lebensräume


Fotos
 
Vielfältige Waldränder bereichern das Landschaftsbild. Steinhaufen (oder Totholzhaufen) als Strukturelemente für Reptilien.


Weiterführende Informationen
 
Meister R. (2007): Gestaltung und Pflege von Waldrändern. Landwirtschaftskammer Österreich – Holzinformationsfonds, Wien, 15 S., Download pdf (1.881 kb)

© UMG Umweltbüro Grabher | Meinradgasse 3, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 65564 | office@umg.at | www.umg.at