Bauvorhaben und Naturschutz
Eine Checkliste
Start > Inhalt > 5. Gehölzpflanzungen > 5.5. Feldgehölze

5.5. Feldgehölze

 
5.5.1. Bei der Pflanzordnung Lichtbedürftigkeit, Wuchsfreudigkeit und zu erreichende Größe (große Arten in die Mitte, kleine an den Rand) beachten.
 
5.5.2. Für manche Vögel sind Dornengehölze besonders wertvoll. Je nach Standort geeignet sind beispielsweise Schlehdorn, Weißdorn oder Wildrosen.
 
5.5.3. Gehölze in Gruppen aus der gleichen Art pflanzen, um die Konkurrenz zwischen den Arten zu verringern.
 
5.5.4. Ein vorgelagerter, extensiv bewirtschafteter Krautsaum erhöht den ökologischen Wert von Feldgehölzen und Hecken.
 
5.5.5. Die Pflanzabstände betragen meist 1 bis 1,5 m, bei hohem Baumanteil auch 2 m.

=> naturtipps: Hecken und Feldgehölze


Fotos
 
Vielfältige Feldgehölze sind wertvolle Strukturelemente. Bäume werden in der Mitte gepflanzt werden, Sträucher davor als Gürtel. Auch Hecken aus einer Gehölzart – hier die Hasel – sind für manche Landschaften charakteristisch.


Weiterführende Informationen
 
Berchtold U., Glauser C., Graf R., Kuchen S. & Schiess-Bühler C. (2004): Hecken – richtig pflanzen und pflegen. Landwirtschaftliche Beratungszentrale, Lindau, Download pdf (1.017 kb)


© UMG Umweltbüro Grabher | Meinradgasse 3, A-6900 Bregenz
T +43 (0)5574 65564 | office@umg.at | www.umg.at